Dezember

Ruht das Licht von Maggie Stiefvater

Klappentext

Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr. Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen. Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird.

 

 

 

Teil 2 von der Werwolftrilogie. "Nach dem Sommer" war der erste Band.

 

Auch dieses Buch überzeugt mich nur schon durch den Einband, er ist richitg schön und passt perfekt zur Geschichte.

 

In diesem Buch geht es hauptsächlich darum das Grace langsam zum Wolf wird. Es gibt auch hier wieder romantische, spannende und traurige Teile. Besonders am Schluss ist man fast zu Tränen gerührt und man hat das Gefühl die Welt von Sam bricht zusammen. Ich liebe es zu lesen wie Grace und Sam füreinander bestimmt sind und wie sie gemeinsam wie ein Puzzel sind. Stück für Stück.

 

Isabel und Cole (das sind zwei Nebencharacktere) sind langsam dabei sich ineinander zu verlieben und auch das ist eine spannende Geschichte.

 

Es war richtig toll dieses Buch zu lesen und ich fand es noch ein bisschen besser als der 1. Teil. Das Buch habe ich innerhalb von einer Woche gelesen, was wirklich was heissen will. ^^

 

Ausblick: In deinen Augen, Teil 3

 

Ihre Augen, Menschenaugen in Wolfsschädeln, erinnern mich an Wasser: das klare Blau von Wasser. Früher waren es nur Sams gelbe Augen, die mich aus dem Dickicht der regendurchnässten Birke beobachteten, heute lasten die Blicke des ganzen Rudels auf mir.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Toni ♥ (Donnerstag, 09 Februar 2017 18:19)

    Oh, das Buch hat mir auch total gefallen!